Besichtigung und Abholung vor Ort in Pforzheim möglich. Einfach vereinbaren unter: 07231-2818147
Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand & Rückversand
1 Monat kostenlose Rückgabe
Kunden-Hotline: 07231 - 2818147

Gold | König der Edelmetalle

Gold

Bei hochwertigem Echtschmuck ist Gold das beliebteste Edelmetall. Durch seinen hohen Wert und seinen außergewöhnlichen Glanz ist es unvergleichlich und perfekt geeignet für die Fertigung von Schmuck.

Was ist eine Legierung?

Gold in seiner reinen Form ( 99,99%) ist für die Herstellung von Schmuck ungeeignet. Es ist zwar sehr schwer, aber auch sehr weich und bekommt schnell Kratzer oder verformt sich. Um die für die Schmuckproduktion nötige Festigkeit zu erzielen mischt man Gold mit anderen Metallen. Das entstandene Gemisch nennt man Legierung. Verschiedenen Legierungen unterscheiden sich im Goldanteil sowie der Farbe.

Die verschiedenen Goldlegierungen

Bei hochwertigem Schmuck in Echtgold ist die Frage der Legierung von großer Bedeutung. Die Legierung legt fest wieviel reines Gold in der Edelmetallmischung enthalten ist:

Bezeichnung 1 Bezeichnung 2 Erklärung
Gold 333 8 k = 8 Teile von 24 Teile, entspricht 33,3 %
Gold 375 9 k = 9 Teile von 24 Teile, entspricht 37,5 %
Gold 585 14 k = 14 Teile von 24 Teile, entspricht 58,5 %
Gold 750 18 k = 18 Teile von 24 Teile, entspricht 75,0 %
Gold 999 (=Feingold) 24 k = 24 Teile von 24 Teile, entspricht 99,9 %


Je höher der Goldgehalt, desto höher liegt der Preis der Legierung.
100% Gold (bzw. 99,9%) wird für Schmuck praktisch nicht verwendet, da reines Gold zu weich ist. Eine Goldlegierung dagegen hat die nötige Festigkeit für die Produktion Schmuckstücken.

Die Wahl der Farblegierung

Gold besitzt in seiner reinen Form die Farbe gelb. Je nach Beimischung weiterer Metalle in der Goldlegierung sind jedoch weitere Farben möglich:

Gelbgold

Gelbgold ist die klassisches Goldfarbe, die dem natürlichen gelben Goldfarbton entspricht. Diese Farbe ist sehr beliebt, da Sie so praktisch nur beim echten Gold vorkommt und dem Betrachter sofort die die Assoziation mit dem hochwertigen Gold erzeugt. Gelbgold wird durch Mischen von reinem Gold zusammen mit Silber, Kupfer und Zink hergestellt.

Weißgold

Gold besitzt wie oben beschrieben von Natur aus einen leuchtend gelben Farbton. Um einen hellen, neutralen Farbton zu erzielen, wird Gold mit Metallen wie Silber, Kupfer und Palladium legiert. Speziell die Metalle Silber und Kupfer sorgen dafür, dass sich die Färbung stark neutralisiert und die gelbe Farbe des Goldes weitgehend ausgeglichen wird.

Da jedoch auch Weissgold noch einen sehr leichten Gelbton besitzt, wird es meist mit einer Beschichtung versehen. Hierzu wird gerne das hochwertige Rhodium verwendet. Durch den Überzug mit Rhodium erhällt Weissgold einen strahlend-weissen Glanz.

Roségold

Roségold - oder auch Rotgold - ist ebenfalls sehr beliebt. Den typischen rötlichen Farbton erhält es durch die Beimischung von Kupfer. Je nach Menge des Kupferzusatzes können unterschiedliche Rottöne erzielt werden.

Diamanten

Gerne wird Schmuck aus echtem Gold kombiniert mit hochwertigen Edelsteinen oder Diamanten.
Alles Wissenswerte über die Könige der Edelsteine finden Sie hier: Diamanten

Bei hochwertigem Echtschmuck ist Gold das beliebteste Edelmetall. Durch seinen hohen Wert und seinen außergewöhnlichen Glanz ist es unvergleichlich und perfekt geeignet für die Fertigung von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gold | König der Edelmetalle

Gold

Bei hochwertigem Echtschmuck ist Gold das beliebteste Edelmetall. Durch seinen hohen Wert und seinen außergewöhnlichen Glanz ist es unvergleichlich und perfekt geeignet für die Fertigung von Schmuck.

Was ist eine Legierung?

Gold in seiner reinen Form ( 99,99%) ist für die Herstellung von Schmuck ungeeignet. Es ist zwar sehr schwer, aber auch sehr weich und bekommt schnell Kratzer oder verformt sich. Um die für die Schmuckproduktion nötige Festigkeit zu erzielen mischt man Gold mit anderen Metallen. Das entstandene Gemisch nennt man Legierung. Verschiedenen Legierungen unterscheiden sich im Goldanteil sowie der Farbe.

Die verschiedenen Goldlegierungen

Bei hochwertigem Schmuck in Echtgold ist die Frage der Legierung von großer Bedeutung. Die Legierung legt fest wieviel reines Gold in der Edelmetallmischung enthalten ist:

Bezeichnung 1 Bezeichnung 2 Erklärung
Gold 333 8 k = 8 Teile von 24 Teile, entspricht 33,3 %
Gold 375 9 k = 9 Teile von 24 Teile, entspricht 37,5 %
Gold 585 14 k = 14 Teile von 24 Teile, entspricht 58,5 %
Gold 750 18 k = 18 Teile von 24 Teile, entspricht 75,0 %
Gold 999 (=Feingold) 24 k = 24 Teile von 24 Teile, entspricht 99,9 %


Je höher der Goldgehalt, desto höher liegt der Preis der Legierung.
100% Gold (bzw. 99,9%) wird für Schmuck praktisch nicht verwendet, da reines Gold zu weich ist. Eine Goldlegierung dagegen hat die nötige Festigkeit für die Produktion Schmuckstücken.

Die Wahl der Farblegierung

Gold besitzt in seiner reinen Form die Farbe gelb. Je nach Beimischung weiterer Metalle in der Goldlegierung sind jedoch weitere Farben möglich:

Gelbgold

Gelbgold ist die klassisches Goldfarbe, die dem natürlichen gelben Goldfarbton entspricht. Diese Farbe ist sehr beliebt, da Sie so praktisch nur beim echten Gold vorkommt und dem Betrachter sofort die die Assoziation mit dem hochwertigen Gold erzeugt. Gelbgold wird durch Mischen von reinem Gold zusammen mit Silber, Kupfer und Zink hergestellt.

Weißgold

Gold besitzt wie oben beschrieben von Natur aus einen leuchtend gelben Farbton. Um einen hellen, neutralen Farbton zu erzielen, wird Gold mit Metallen wie Silber, Kupfer und Palladium legiert. Speziell die Metalle Silber und Kupfer sorgen dafür, dass sich die Färbung stark neutralisiert und die gelbe Farbe des Goldes weitgehend ausgeglichen wird.

Da jedoch auch Weissgold noch einen sehr leichten Gelbton besitzt, wird es meist mit einer Beschichtung versehen. Hierzu wird gerne das hochwertige Rhodium verwendet. Durch den Überzug mit Rhodium erhällt Weissgold einen strahlend-weissen Glanz.

Roségold

Roségold - oder auch Rotgold - ist ebenfalls sehr beliebt. Den typischen rötlichen Farbton erhält es durch die Beimischung von Kupfer. Je nach Menge des Kupferzusatzes können unterschiedliche Rottöne erzielt werden.

Diamanten

Gerne wird Schmuck aus echtem Gold kombiniert mit hochwertigen Edelsteinen oder Diamanten.
Alles Wissenswerte über die Könige der Edelsteine finden Sie hier: Diamanten

1 von 5
1 von 5
Zuletzt angesehen